Suche
Samuel Tipps & Tricks von

7 Bewertungen
4,14 Sterne

iPhone-Akkulaufzeit verlängern und 3G deaktivieren

Um die Akkulaufzeit des iPhones verbessern zu können, muss man kein Profi sein. Mit wenigen simplen Tricks kann man für eine längere Akkulaufzeit für das iPhone sorgen. Es gibt viele verschiedene Kniffe, aber am längsten hält die Batterie des Apple-Phones, wenn man alle Tricks gleichzeitig anwendet. Jedoch muss hier jeder Nutzer nach Bedarf entscheiden, welche Funktionen er braucht und welche nicht. In diesem Post zeigen wir euch, wie ihr die 3G Funktion abschalten könnt, um die iPhone Akkulaufzeit verbessern zu können.

3G deaktivieren & iPhone Akkulaufzeit verlängern

Einstellungen → Mobiles Netz → Datenoptionen → Sprache

3G ist ein Übertragungsstandard für mobile Netze. Per UMTS oder HSDPA werden über 3G sehr hohe Übertragungsgeschwindigkeiten erreicht, die um ein vielfaches schneller sind als der standardmäßige EDGE Standard. Leider verbraucht diese schnelle Übertragung auf dem iPhone aber auch sehr viel Strom und verursacht daher, dass der Akku des iPhones schneller leer wird. Um dies zu verhindern, könnt ihr 3G auf dem iPhone deaktivieren. Dazu müsst ihr einfach unter Einstellungen → Mobiles Netz und dort unter Datenoptionen → Sprache das Häkchen bei 2G (GSM) setzen. Das verringert zwar die Übertragungsraten, schont dafür aber den Akku.

Auch mit deaktiviertem 3G könnt ihr auf eurem iPhone weiterhin surfen und sämtliche Online-Inhalte mobil nutzen. Dafür wird dann der 2G Mobilfunkstandard verwendet, der zwar etwas langsamer ist, aber für die meisten Anwendungen völlig ausreicht und dafür eine deutlich längere iPhone-Akkulaufzeit bringt.

Wie ihr noch mehr aus eurem iPhone-Akku herausholen könnt, zeigen wir euch in unserem Artikel iPhone Akku schnell leer? So kannst du iPhone Akku sparen!