Suche
Daniel Tipps & Tricks von

4 Bewertungen
4,75 Sterne

Siri effizienter verwenden mit klareren Anweisungen

Siri hat sich längst von einer Beta-Spielerei zum funktionalen virtuellen Sprachassistenten entwickelt, und doch hat sich wohl jeder von uns schon einmal geärgert, wenn Siri nur Bahnhof verstanden hat. Damit ihr Siri auch zukünftig möglichst effizient verwenden könnt, solltet ihr klare Anweisungen geben!

Siri effizienter verwenden mit klaren Anweisungen

Natürlich ist es bequem, Siri mit der knappen Ansage „Weck mich morgen um Sieben“ mit dem Erstellen eines Weckers für den nächsten Morgen zu beauftragen. Dabei solltet ihr allerdings beachten, dass in diesem Satz nur sehr wenige Informationen enthalten sind, die Siri auch wirklich verwerten kann. Versteht Siri den Anfang des Satzes nicht („Weck„), ist die gesamte Anweisung zum Scheitern verurteilt, weil „mich morgen um Sieben“ nicht viel Sinn ergibt.

Diesbezüglich solltet ihr wissen, dass Siri kontextbezogen arbeitet. Das heißt: Je mehr Informationen ihr Siri gebt, desto größer sind die Chancen, dass es die entsprechenden Aufgaben richtig ausführt.

Wenn Siri euch schlecht versteht, sagt anstelle der oben genannten Anweisung etwa „Stelle den Wecker für morgen auf sieben Uhr„. In dieser Anweisung sind mehr Informationen enthalten als oben; es kommt zum Beispiel explizit das Wort „Wecker“ vor. Außerdem weiß Siri jetzt, dass es sich bei der Zahl „Sieben“ um eine Uhrzeit handelt, weil ihr zusätzlich die Information „Uhr“ genannt habt.

Tipp: Wenn ihr gar nicht so genau wisst, mit welchen Aufgaben ihr Siri eigentlich betrauen könnt, empfehlen wir den Artikel Vollen Funktionsumfang von Siri verwenden.

Die folgenden weiteren Beispiele sollen euch eine Idee davon geben, wie ihr kurze Sätze klarer formulieren könnt, damit Siri sie besser versteht. Wichtig ist, dass ihr Siri möglichst viele Informationen gebt, mit denen es arbeiten kann.

  • „Sag Nicole, dass ich gleich da bin“ > „Schreibe eine Nachricht an Nicole. Ich bin gleich da.“
  • „Trag ein Meeting für Acht ein.“ > „Erstelle einen Kalendereintrag. Meeting um acht Uhr.“
  • „Erinnerung für Nachmittag, Obst kaufen.“ > „Erinnere mich heute um 15 Uhr, Obst kaufen.“
Auch interessant